Allgemein

Veganes Leder – die moderne Alternative zu Tierhäuten

Nicht jeder mag die Vorstellung, Kleidung oder Accessoires aus echtem Leder zu tragen. Es gibt dazu eine gute Alternative: veganes Leder. Es wirkt wie echt, ist nicht tierischen Ursprungs. Es hört sich in erster Linie sehr nachhaltig an, jedoch sollte immer daran gedacht werden ob wir durch veganes Leder nicht doch unnötige Ressourcen verschwenden und jede Menge Müll wie z.B. Kunststoffe produzieren.

Echtleder hat eine angenehme Haptik, und es wurde schon immer von Menschen genutzt, um sich zu kleiden, um Behausungen abzudecken etc. In einer Zeit, in der das Tierwohl vielen Menschen aber immer wichtiger geworden ist, und die Massentierhaltung zu Recht in die Kritik geraten ist, ist veganes Leder immer gefragter. Wie auch andere Stoffe wie Polyester oder Acryl wird veganes Leder maschinell hergestellt. Die Oberfläche kann glatt oder rau sein, narbig wirken und Muster und jede Art von Dichte aufweisen. Das Ergebnis, veganes Leder, sieht oft genau so aus wie echtes Leder. Aber macht dieser Trend Sinn?

Voll im Trend: Vegan

Der Trend, ganz ohne Tierprodukte aus zu kommen, erstreckt sich nicht nur auf die Mode, sondern auch die Art, sich zu ernähren. So ist es nur konsequent, dass jemand, der keinen Honig isst, keine Milchprodukte und ganz sicher kein Steak zu sich nimmt, auch keine Schuhe oder Gürtel aus Tierhäuten nutzen möchte. Das muss auch nicht sein, wie Du sehen wirst, wenn Du Dir einmal die Seiten ansiehst, auf denen Produkte aus Kunstleder zu sehen sind. Taschen, Gürtel, Rucksäcke, Schuhe, Westen und Hosen: Diese Dinge fassen sich weich an, sie sind gut zu pflegen. Ein Nachteil ist oft die Langlebigkeit. Leder ist und bleibt eines der natürlichsten Rohstoffe. Leder besitzt eine lange Lebensdauer und sorgt sogar für Nachhaltigkeit. Es wird weniger Müll produziert und Ressourcen werden geschont. Leder wird schon so lange für die Herstellung von Kleidung und Accessoires genutzt, seitdem es die Menschheit gibt.

Vegane Mode – konsequent ohne Tierleid

Wenn auch Kork nicht die gleiche Optik wie Kunstlederprodukte hat, kann man es doch zu den Alternativen zu Leder hinzu rechnen. Für Dich als Konsument/in stellen sich also heute viele Alternativen dar, die modisch sind, schick und die Dir ein gutes Gewissen bereiten. Ein gutes Gefühl können wir dir auch mit unseren Lederprodukten garantieren. Denn wir verarbeiten Lederhäute von bereits toten Tieren, welche achtlos im Müll landen würden wenn keiner was daraus macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.