Allgemein

Leder pflegen: Das ist die beste Pflege für die Ledertasche!

Regen, Wind, der ein oder andere Reißverschluss: Eine Ledertasche muss viel aushalten. Wenn Du Deiner Tasche die richtige Pflege angedeihen lässt, bleibt das Leder ein Leben lang schön und geschmeidig.

Leder ist Haut – und die braucht Pflege

Deine Ledertasche besteht aus der Haut von Tieren. Deine Tasche lebt zwar nicht mehr, aber ihre Haut solltest Du dennoch pflegen. Wasser verträgt das Leder durchaus, es muss nur imprägniert sein. Du kennst das von Deiner eigenen Haut. Cremst Du Dich regelmäßig ein, hältst Deine Haut geschmeidig und weich, ist häufiges Händewaschen kein großes Problem. Imprägniere Deine Ledertasche vor dem ersten Gebrauch. Du solltest die Imprägnierung alle etwa sechs bis acht Wochen auffrischen.

Welche Imprägnierung ist die Richtige?

Du hast im Grunde genommen die Wahl zwischen zwei verschiedenen Produktgruppen: Mehr oder weniger natürliche Fette konkurrieren mit chemischen Imprägniermitteln, die teilweise mit Nanopartikeln arbeiten und aufgesprüht werden. Die Sprays kannst Du in der Regel für jede andere Tasche auch verwenden, kannst Deinen Nylonrucksack genauso wie die Laptoptasche aus Polyester damit imprägnieren.

Die andere Möglichkeit sind Fette. Bienenwachs ist ein natürliches Produkt, das gesundheitlich verträglich ist und sich als pflegende Schicht auf das Leder legt. Diese Pflege macht die Ledertasche weich und geschmeidig, lässt das Material verführerisch glänzen und sorgt dafür, dass das Wasser bei Regen einfach abperlt. Deine Hände sind nach der Lederpflege übrigens auch gepflegt, denn Deine Haut mag Bienenwachs ebenfalls. Eine Alternative ist Ballistol-Öl. Früher wurde es als Waffenöl bezeichnet, weil es für die Pflege von Schusswaffen eingesetzt wurde. Heute hat die Marke auch zahlreiche Produkte für die Pflege von Leder im Sortiment. Die Öle sind leichter aufzutragen als Bienenwachs, pflegen Echtleder aber genauso gut. Wichtig zu wissen: Öle und Fette verwendest Du für Glattleder. Rauleder müssen mit Sprays imprägniert werden, die ausdrücklich dafür gedacht sind.

Gut reinigen!

Bevor Du Deine Ledertasche pflegen kannst, muss erst einmal der Schmutz vom Leder kommen. Reinige die Oberfläche Deiner Tasche mit einem weichen Tuch. Für starke Verschmutzungen darfst Du das Tuch auch etwas anfeuchten. Imprägnieren solltest Du die Tasche aber erst, wenn sie wieder trocken ist! Übrigens kann Dir spezielle Lederseife aus dem Fachhandel bei der Pflege helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.